Mineralölsteuererstattung powered by Nikosax

Mit dem UTA Erstattungsservice wird die Rückforderung ein Leichtes

Neben der Umsatzsteuer können Transport- und Busunternehmen in einigen Ländern teilweise auch die Erstattung der Mineralölsteuer beantragen, die der Dieselpreis enthält. Zu den Staaten, die diese Subvention anbieten, gehören Belgien, Frankreich, Italien, Slowenien und Spanien. Die Erstattungshöhe der Mineralölsteuer variiert in den einzelnen Staaten. Einzige Gemeinsamkeit: Einen Anspruch auf den erstattungsfähigen Anteil der MinÖlSt haben LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen sowie Busse der Klassen M2 und M3. Um den Nachweis dieser Anforderung zu erbringen, müssen Kraftstoffe notwendigerweise mit spezifischen Tank- oder Servicekarten erworben werden, durch die das KFZ-Kennzeichen ersichtlich wird. Dies ist beispielsweise mit einer UTA Full Service Card beim Betanken Ihrer Fahrzeuge möglich.

Diese äußerst attraktiven Erstattungsansprüche sind jedoch mit komplexen, zeitaufwendigen Antragsverfahren und mit einem hohen administrativen Aufwand verbunden. Zudem stellt jeder der genannten Staaten unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf Antragsunterlagen und Fristen, sodass ein enorm bürokratischer Aufwand anfällt, da die Antragstellung stets neuesten gesetzlichen Grundlagen entsprechen muss.

Aufgrund der langen behördlichen Bearbeitungsdauern ist neben der Normalerstattung nun auch in Belgien, Frankreich und Slowenien die Terminerstattung wählbar. Das bedeutet, dass die Gutschrift innerhalb von 30 Tagen nach Antragsperiode erfolgt.

Wir unterstützen Sie auch bei der Geltendmachung Ihres Erstattungsanspruchs. Die erfahrenen Mitarbeiter unseres Dienstleisters Nikosax sorgen für eine fristgerechte und korrekte Antragstellung. Durch diesen Service sparen Sie wertvolle Zeit, schonen interne Ressourcen und können sich so Ihren wesentlichen Aufgaben widmen.

Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen an!