Besteuerung und Registrierung für die Personenbeförderung im Ausland

UTA informiert Sie über die umsatzsteuerlichen Pflichten in europäischen Ländern und leistet Abhilfe

Die Personenbeförderung unterliegt grundsätzlich der sogenannten Streckenbesteuerung im jeweiligen Land der Beförderung. Bei Auslandsfahrten, sei es im Gelegenheitsverkehr oder Linienverkehr, ist der erlöste Beförderungspreis entsprechend nach den bereisten Ländern aufzuteilen und gegebenenfalls zu versteuern, sofern das jeweilige Land von seinem Besteuerungsrecht Gebrauch macht.

In diesen Fällen hat eine entsprechende Registrierung für Umsatzsteuer-Zwecke zu erfolgen. Regelmäßige USt-Erklärungen sind zudem bei den zuständigen Finanzbehörden einzureichen. Dabei können Umsatzsteuer-Beträge aus entstandenen Kosten, wie zum Beispiel Kraftstoff oder Maut, direkt als Vorsteuer in Abzug gebracht werden, sodass kein weiterer Aufwand für das USt-Erstattungsverfahren anfällt.

Die Registrierung ist für folgende Länder obligatorisch: Belgien, Dänemark, Deutschland, Kroatien, Österreich, Polen, Slowenien, Slowakei.

In folgenden Ländern ist die Registrierung optional: Niederlande, Schweiz, Griechenland, Irland, Lettland, Norwegen und Spanien.

Unser Serviceangebot deckt alle einhergehenden Verpflichtungen in den genannten Ländern. Nikosax wird Ihr Unternehmen bei den zuständigen Finanzbehörden im Ausland registrieren und sich um die daraus resultierenden regelmäßigen Aufgaben kümmern. Sprechen Sie uns jederzeit für weitere Informationen an!