UTA-an edenred company Logo

UTA überreicht Spendenscheck an Initiative #LogistikHilft

Bild (© UTA): Spendenübergabe auf Abstand: UTA-CEO Carsten Bettermann, Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, und Joachim Fehrenkötter, Vorsitzender von DocStop e.V. (v.l.n.r.)

UTA-CEO Carsten Bettermann hat bei einem Treffen vor dem Wahlkreisbüro von Steffen Bilger MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, einen Scheck über 85.000 Euro überreicht und damit die enge Zusammenarbeit zwischen UTA und der Brancheninitiative #LogistikHilft bekräftigt.

Im Rahmen von #LogistikHilft stellen das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), DocStop, die KRAVAG und weitere Partner Sanitärcontainer nahe deutschen Autobahnen auf, um die Hygienesituation für Berufskraftfahrer während der Corona-Pandemie zu verbessern.

Die von UTA symbolisch überreichte Spendensumme wurde über das vergangene Jahr für die Aufstellung und den Betrieb von Sanitärcontainern sowie für weitere Hilfsmaßnahmen zugunsten von Lkw-Fahrern zur Verfügung gestellt. Mit der finanziellen Unterstützung durch UTA ist die Finanzierung der Sanitärcontainer bis zum Jahresende sichergestellt. Die Container mit Duschen und Waschbecken finden sich an strategisch wichtigen Positionen über die ganze Republik verteilt, so steht unter anderem ein von UTA im vergangenen Sommer in Betrieb genommener Container an der A10 bei Berlin.