UTA-an edenred company Logo

UTA unterstützt auch weiterhin die Initiative DocStop e.V.

Im Rahmen des Truck-Grand-Prix 2014 wurde die weitere Unterstützung der Initiative DocStop besiegelt. Für UTA sind die Gesundheit und das Wohlbefinden der Berufskraftfahrer sehr wichtig. Daher wird DocStop von Beginn an unterstützt.

Wir sind seit einigen Jahren Unterzeichner der Europäischen Charta für Straßenverkehrssicherheit, dazu leistet auch DocStop einen wichtigen Beitrag.

„Straßenverkehrssicherheit und die Gesundheit der Berufskraftfahrer sind für uns ein wichtiges Anliegen. Daher unterstützen wir DocStop vom ersten Moment an“, betont Magnus Höfer, Sprecher der Geschäftsführung von UTA.

Was ist DocStop?

An Autohöfen und Raststätten, die mit einem DocStop-Logo gekennzeichnet sind, erhalten Berufskraftfahrer eine genaue Auskunft zum nächsten Arzt, der dem DocStop-System angeschlossen ist. Konkret sieht diese Hilfestellung so aus, dass ein Arzt in unmittelbarer Nähe des Rasthofes den Hilfe suchenden Fahrer als Patienten zeitnah untersucht und behandelt.

Technische Unterstützung gibt es für Hilfe suchende über den UTA Stationsfinderund in der UTA App. Dort sind alle DocStop-Stationen mit einer komfortablen Suchfunktion zu finden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet oder über die Hotline 01805 112024 (0,14 Euro/Min., Mobilfunknetze abweichend).

DocStopOnline