UTA erweitert spanisches Akzeptanzstellen-Netz durch Partnerschaft mit Repsol

  • Rund 80 Tankstellen an zentralen Standorten zum spanischen Akzeptanzstellen-Netz hinzugefügt
  • Weiterer Ausbau der Zusammenarbeit für 2021 geplant

Kleinostheim/Barcelona, Spanien – UTA, einer der führenden Anbieter von Tank- und Service-karten in Europa, kooperiert mit dem spanischen Multi-Energie-Unternehmen Repsol S.A., um ihr Akzeptanzstellen-Netz in Spanien zu erweitern. UTA-Kunden können ihre Tankkarten jetzt an rund 80 Repsol-Tankstellen an zentralen Standorten einsetzen. Nach diesem Einstieg sollen im kommenden Jahr weitere Akzeptanzstellen hinzukommen. Aktuell verfügt Repsol in Spanien über 3.500 Stationen und deckt damit mehr als 30 Prozent des gesamten spanischen Netzes ab.

„Wir freuen uns, dass wir dank der Unterstützung unseres Mutterkonzerns Edenred den spani-schen Marktführer als Partner gewinnen konnten“, sagt Alfonso Díaz Llairó, UTAs Country Ma-nager für Spanien und Portugal. „Repsol verfügt nicht nur über ein flächendeckendes Netzwerk mit modernster Infrastruktur, sondern liefert zudem qualitativ hochwertige Produkte, die auch alternative Kraftstoffe umfassen.“

Die Repsol-Tankstellen sind eine ideale Ergänzung für das spanische Akzeptanzstellen-Netz von UTA, weil sie verkehrsgünstig an oder in der Nähe von Autobahnen liegen, mit Lkw-Parkplätzen ausgestattet sind und den Fahrern Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Das UTA Kar-tensystem ist eines der wenigen Systeme, die überhaupt von Repsol akzeptiert werden. Details zu den neuen Tankstellen werden in der UTA Stationsfinder App angezeigt, die kostenlos zum Download zur Verfügung steht.

„Durch die Zusammenarbeit mit Repsol bauen wir unser Leistungsangebot in Spanien deutlich aus“, sagt Carsten Bettermann, CEO von UTA. „Der spanische Transportmarkt ist der viertgrößte in Europa und eine Schlüsselregion für viele unserer Kunden. Wir werden die Kooperation mit Repsol in den kommenden Monaten weiter ausbauen, um den Straßengüterverkehr in Spanien mit dem führenden Akzeptanzstellennetz am Markt bedienen zu können.