UTA-an edenred company Logo

UTA gewinnt Image-Award

Kleinostheim – 10. Februar 2017. Der Tank- und Servicekartenanbieter UTA hat den renommierten Image-Award der Fachzeitschrift VerkehrsRundschau gewonnen. In der Kategorie Tankkarten (Fuhrparks bis zehn Fahrzeuge) siegte der markenunabhängige Anbieter von Tank- und Servicekarten mit 849 Punkten. Auch im Ranking der größeren Fuhrparks landete UTA indirekt auf dem Siegertreppchen. Denn die in Kooperation gemanagte MercedesServiceCard sicherte sich bei den Fuhrparks ab elf Fahrzeugen den Spitzenplatz.

Die Auszeichnung nahm UTA Head of Marketing Stefan Horst gestern Abend im Rahmen der VerkehrsRundschau-Gala in München entgegen. „Unsere Kunden honorieren offensichtlich die konsequente Erweiterung unserer Service-Leistungen im Mobilitätsmanagement“, sagt Stefan Horst. Neben der bargeldlosen Tankabrechnung managt UTA für die Kunden die Mautabrechnung, Werkstattleistungen, Pannenservice sowie die Erstattung von Mehrwert- und Mineralölsteuer. „Mit digitalen Systemen zum Tankmanagement und dem weiteren Ausbau unseres internationalen Netzwerks mit mehr als 54.000 Akzeptanzstellen in Europa sehen wir auch für die Zukunft erhebliches Wachstumspotenzial“, sagt Stefan Horst.

Im Zwei-Jahres-Rhythmus ermittelt die VerkehrsRundschau in einer unabhängigen Marktstudie das Image der Anbieter im Bereich „Nutzfahrzeuge + Fuhrpark“. In der Kategorie kleinere Fuhrparkbetreiber (bis zehn Nutzfahrzeuge) hat sich die UTA Full Service Card von Platz 5 (2015) auf Platz 1 gesteigert.

In der repräsentativen Umfrage hat das Marktforschungsinstitut Kleffmann im Auftrag der VerkehrsRundschau wieder mehr als 500 Führungskräfte von Transport- und Speditionsunternehmen sowie Fuhrparkverantwortliche in Industrie- und Handelsunter-nehmen befragt.