Skip to content
Back to Blog
Press

Vom Tankscheck-Anbieter zur digitalen Plattform für die Mobilität – 60 Jahre UTA

1963 von Heinrich Eckstein in Aschaffenburg gegründet, ist die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG heute unter der Marke UTA Edenred einer der führenden Mobi

Okt 17, 2023

1963 von Heinrich Eckstein in Aschaffenburg gegründet, ist die UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG heute unter der Marke UTA Edenred einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa. Seit 60 Jahren machen wir die Mobilität für unsere Kunden einfacher.

Das Prinzip, nah am Kunden und an dessen Bedürfnissen zu sein, begründete bereits Heinrich Eckstein, als er im Oktober 1963 das Unternehmen aus der Taufe hob. „Und es gehört unverändert zu unserer Unternehmensphilosophie, Mobilität für alle, die beruflich unterwegs sind, so einfach wie möglich zu machen“, sagt Carsten Bettermann, CEO bei UTA Edenred. 
 

Der Beginn – Dieselservice und Tankschecks

Heinrich Eckstein begann bescheiden und klein, mit einer Handvoll Mitarbeiter, in Aschaffenburg. Damals war es noch üblich, dass ein Fernfahrer vor jeder Fahrt Geld in unterschiedlichen Landeswährungen – das sogenannte Wagengeld – bekam, um unterwegs Tankungen, Reparaturen und weitere Aufwendungen zu bezahlen. 

Um Überfällen, Missbrauch oder Diebstahl vorzubeugen, bot Eckstein seinen Kunden zunächst Tankschecks für den Bezug von Diesel an, die später durch Servicekarten mit Magnetstreifen ersetzt wurden. Damit konnten Lkws und Omnibusse an den UTA Vertragstankstellen im In- und Ausland bargeldlos mit Kraftstoffen, Ölen und Fetten versorgt werden. 
 

Die Weiterentwicklung – Mehr als nur Tanken, europaweit

Mit der deutschen Wirtschaft wuchs auch der Transportbedarf und damit der UTA Kundenstamm wie auch die Zahl der UTA Akzeptanzpartner. Die kleine Karte erfreute sich immer größerer Beliebtheit und sie bekam mehr und mehr Aufgaben: Mit dem Bereich Plus Services für Reparatur, Wartung und Instandhaltung sowie einem umfangreichen Portfolio für europaweite Mautlösungen haben wir unsere Dienstleistungen im Bereich der Unterwegsversorgung kontinuierlich ausgebaut und uns zu einem Rundum-Dienstleister für alle Mobilitätsanforderungen weiterentwickelt.

Im gleichen Tempo wie das Produkt- und Dienstleistungsportfolio wuchs auch die Mitarbeiterzahl. UTA Edenred expandierte – auch international über neu gegründete Tochtergesellschaften und Agenturvertretungen im Ausland.

Seit 1982 ist UTA Edenred in Kleinostheim bei Aschaffenburg beheimatet. Um dem stetigen Unternehmenswachstum gerecht zu werden, wurde der Hauptstandort seitdem mehrmals erweitert und bietet hier aktuell rund 400 von insgesamt über 700 Mitarbeitern europaweit einen Arbeitsplatz. Heute sind wir in 16 europäischen Ländern mit Niederlassungen und Vertriebsbüros vertreten. Seit 2020 ist UTA Edenred Teil des französischen Konzerns Edenred SE.
 

Der Blick auf heute – Umfassende Mobilitätsservices in 40 Ländern

Über die UTA Card und die UTA eCard haben UTA Kunden heute Zugang zu einem europaweiten Netzwerk mit rund 81.000 Akzeptanzstellen in 40 Ländern, das über den Kraftstoffbezug hinaus die einfache und bequeme Abwicklung der Maut in 27 Ländern sowie die Nutzung zahlreicher weiterer Dienstleistungen ermöglicht. Zu den Partnern gehören mehr als 63.000 Tankstellen in 36 Ländern. Neben Diesel und Benzin bietet das UTA Akzeptanznetz auch alternative Treibstoffe und umfasst ein Elektroladenetz mit derzeit mehr als 511.000 Ladepunkten in 28 Ländern, das sukzessive europaweit weiter ausgebaut wird. 

Mit der UTA One® next hat UTA Edenred eine Mautbox für Fahrzeuge größer 3,5 Tonnen im Programm, die derzeit 17 Mautkontexte in 15 Ländern abdeckt und damit die aktuell umfassendste Lösung für den European Electronic Toll Service (EETS) bietet. 
 

Die Zukunft hat bereits begonnen – Digitale Lösungen und Nachhaltigkeit

Mit digitalen Lösungen wie der Tankplanungssoftware UTA SmartCockpit®, der Telematiklösung UTA SmartConnect® und der digitalen Tankkarte UTA EasyFuel® verfolgen wir den Anspruch, uns zu einer digitalen Plattform für die Mobilität seiner Kunden zu transformieren – ein Weg, den wir auch künftig mit innovativen Produkten und Services fortsetzen werden. „Denn wir wollen unseren Kunden auch morgen ein komfortables, transparentes und vor allem zukunftssicheres Rundum-Angebot bieten, das Mobilität nicht nur noch einfacher und komfortabler für alle Beteiligten macht, sondern auch nachhaltiger“, sagt CEO Carsten Bettermann.

So unterstützen wir mit dem umfassenden Nachhaltigkeitsprogramm „Move for Good“ und dem CO2-Kompensationsprogramm „UTA Carbon Offset“ unsere Kunden bei der Verbesserung ihrer Umweltbilanz und auf dem Weg zu klimaneutraler Mobilität – für einen nachhaltigen, zukunftsfähigen und zugleich wirtschaftlichen Fuhrparkbetrieb.

Wir haben in den vergangenen 60 Jahren viel für unsere Kunden erreicht und wir freuen uns darauf, den Mobilitätsmarkt auch weiterhin aktiv mitzugestalten.