UTA-an edenred company Logo

Compressed Natural Gas

Mit Erdgas (CNG) sauber unterwegs

Erdgas wird immer beliebter – der alternative Kraftstoff, auch CNG genannt,  liegt dank seiner deutlich besseren Umweltverträglichkeit voll im Trend. Dazu kommt, dass an der Erdgas Tankstelle deutlich günstigere Preise als für Benzin aufgerufen werden. Auch der Staat honoriert den Betrieb eines Erdgasfahrzeuges, sowohl durch eine geringere Kfz-Steuer als auch durch staatliche Förderung. Übrigens nicht nur in Deutschland: Auch in einigen anderen europäischen Ländern wie etwa Frankreich, Italien, Großbritannien und der Niederlande spart man an der CNG Tankstelle. Generell ist die CNG-Mobilität eine Brückentechnologie auf dem Weg zum flächendeckenden Einsatz von E-Autos. 

Das Tankstellennetz

Die klimafreundliche Alternative zu den Kraftstoffen Diesel und Benzin ist europaweit im Kommen – aber es ist noch Luft nach oben. In Deutschland kann der Kunde an rund 900 Erdgas-Tankstellen tanken, europaweit gibt es etwa 2.600 Erdgas-Tankstellen. Spitzenreiter bei den CNG Tankstellen ist Norditalien. Daneben investieren vor allem Österreich, Schweden, Belgien, Niederlande und Tschechien in die Erdgas-Mobilität. Für eine europaweit flächendeckende Kraftstoffversorgung mit CNG empfiehlt die EU zwischen den Erdgastankstellen einen Abstand von maximal 150 Kilometern.

Erdgas ist kein Autogas

Der Kraftstoff Erdgas wird oft mit Autogas (LPG, engl. Liquified Petroleum Gas) verwechselt. Was ist der Unterschied bei beiden Gasen? Während CNG aus Methan besteht, sind die Bestandteile von Autogas Propan und Butan. Dazu ist Autogas ein Flüssiggas, während CNG gasförmig im Tank lagert. Beide Gasarten sind auf bivalenten Betrieb ausgelegt, fahren also unterstützend mit ölbasierten Kraftstoffen. Monovalente Fahrzeuge, die ausschließlich mit Gas betrieben werden, sind eher selten.
Ein weiterer Unterschied zwischen Erd- und Autogas : Das Flüssiggas LPG ist schwerer als Luft und kann sich beim Austreten am Boden sammeln. Deshalb dürfen LPG betriebene Autos vielerorts nicht in die öffentliche Tiefgarage. CNG-Fahrzeuge hingegen werden wie Benziner behandelt und können das Parkhaus ohne Beschränkungen nutzen. Last but not least: Der Heizwert von CNG ist fast doppelt so hoch wie der von LPG.

Ökologisch empfehlenswert

Erdgas ist ein natürlicher Rohstoff, der gefördert wird, das Propan-Butan-Gemisch dagegen fällt bei der Erdölförderung an. Erneuerbares Autogas gibt es daher im kommerziellen Umfang nicht, bei Erdgas hingegen ist vor allem die Beimischung von Biomethan ökologisch interessant und sinnvoll. Bei einer 20-prozentigen Biogas-Beimischung emittiert ein Erdgasfahrzeug bis zu 35 Prozent weniger CO2 als ein Benziner. Das dafür nötige Methan wird in Power-to-Gas-Anlagen erzeugt.
 

Erdgas-Mobilität – die Fakten

Erdgas kann mit Fug und Recht als umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel gelten. Allerdings ist die Auswahl an Fahrzeugmodellen begrenzt, sowohl im Pkw- als auch im Lkw-Bereich. Das Tankstellennetz ist ausbaufähig.

Das Tanken eines Erdgasfahrzeuges geht schnell und ist absolut sicher. Nur wenn die Zapfpistole korrekt angeschlossen und verriegelt ist, fließt der Treibstoff in den Tank. Allerdings dauert der Tankvorgang etwas länger als an der normalen Zapfsäule. Der Preis für CNG wird an der Tankstelle in Kilogramm angegeben – umgerechnet auf einen Liter Diesel kostet CNG dann etwa 84 Cent.
 

Umrüstung oder Neukauf?

Ein Fahrzeug auf Erdgasantrieb umzurüsten ist meist teuer und unwirtschaftlich. Daher werden CNG-Autos üblicherweise als Neuwagen angeboten. Typische Erdgasfahrzeuge im Pkw-Bereich sind VW Caddy und Seat Leon; bei den Nutzfahrzeugen arbeiten neben VW vor allem Fiat/Iveco, Volvo und Scania mit der Technologie. Die Inspektion eines Fahrzeugs, das mit Erdgasantrieb ausgerüstet ist, kommt von den Kosten her kaum teurer als ein reines Benzinfahrzeug. Ein Kostenfaktor ist allerdings die turnusmäßige Gas-Anlagen-Prüfung. 

H-Gas oder L-Gas?
 
CNG wird in Deutschland als H-Gas und L-Gas angeboten, wobei das L-Gas Angebot im Norden und Osten Deutschlands größer ist. H-Gas besitzt einen größeren Methangehalt, es ist daher effizienter und auch teurer im kg-Preis. Und natürlich verbrauchen Fahrzeuge mit H-Gas weniger und haben eine größere Reichweite.

Europaweit Erdgas CNG tanken

Wo ist die nächste Erdgas Tankstelle? Mit UTA wissen Sie auf Ihrer Reise immer genau, wo die nächste Erdgastankstelle liegt – übrigens oft auf Autohöfen, etwas abseits der Autobahn.

LKW Routenplaner

Der LKW Routenplaner filtert für Sie Tankstellen nach Marke, Lage, Kraftstoffart und Zusatzleistungen.

So erfahren Sie, wo es neben LKW-Diesel oder Kraftstoff für Ihr Auto auch den umweltfreundlichen Harnstoff zum günstigsten Preis gibt.

Tankstelle die im LKW Routenplaner zu finden ist
UTA Tankkarten

Mit den verschiedenen UTA Tankkarten können Sie neben vielen anderen Dienstleistungen auch bargeldlos AdBlue nachfüllen.

Nutzen Sie das riesige UTA Stationsnetz mit rund 68.700 Tankstellen, Werkstätten und weiteren Akzeptanzstellen in 40 Ländern.

UTA Tankkarten
UTA SmartCockpit®

Die digitale Anwendung UTA SmartCockpit® ermöglicht Ihnen die kostenoptimierte Betankung Ihres Fahrzeugs mit Kraftstoffen – und natürlich auch mit AdBlue.

Finden Sie die günstigsten Tankstellen entlang Ihrer Route und nutzen Sie enorme Einsparpotenziale!

UTA SmartCockpit® auf einem Notebookbildschirm